Gemeindeversammlung Zumikon als «unendliche Geschichte»

Rekordverdächtige 549 Stimmberechtigte, also mehr als 10 % der Bevölkerung Zumikons, zwängte sich am 8. Dezember in den hoffnungslos überfüllten Gemeindesaal zur Gemeindeversammlung, um ihren demokratischen Rechten und Pflichten nachzukommen. Dabei hatte die Schule den strittigsten Punkt der Traktandenliste, die Abstimmung über das neue Schulzentrum Farlifang, zurückgezogen. 

Text: Willy Neubauer

Ein Teil der Stimmberechtigten erlebte die Gemeindeversammlung stehend. Weitere Interessierte sassen auf den Treppen, die zum Gemeindesaal führen. Wer früh genug gekommen war und sich einen Stuhl ergatterte, hatte Glück. Und auch das Pressetischchen war hoffnungslos überfüllt. Die Vertreterinnen von NZZ und Zürichsee-Zeitung und die Journalisten vom Tagi und dem Küsnachter sassen dicht an dicht. Kurz nach 19 Uhr eröffnete Gemeindepräsident Hermann Zangger die Versammlung, obwohl noch immer Leute hineinströmten. Die Crew der Stimmenzähler konnte einem Leid tun ob all des Gewusels, das herrschte. Und dann eröffnete Schulpflege-Präsident Martin Kessler die Versammlung mit einem Paukenschlag: Die im Dorf heiss diskutierte Vorlage für das geplante Schulzentrum Farlifang , die von der Schule wegen eines vermeintlichen Verfahrensfehlers kurzfristig von der Traktandenliste gestrichen wurde, war rechtens, wie es der Schule am Freitag zur Kenntnis gebracht wurde. Der Termin war aber so knapp, dass man den Stimmbürger nicht mehr hätte informieren können, deshalb habe man den Entscheid auf die Gemeindeversammlung vom April 2010 vertagt, meinte Kessler. Also ging es beim ersten Geschäft um den Ausbau der Tiefgarage für 3,45 Mio., das eigentlich als zweites Geschäft traktandiert war. Der Ausbau sollte auch Lehrerparkplätze für das Schulzentrum bieten und ganz allgemein das, gemäss Gemeinderat, in Spitzenzeiten überlastete Parkhaus entlasten sollte, meldeten sich die Gegner des Schulzentrums zu Wort. Ihr Sprecher Walter Kunz hatte sich während einer Woche als Parkplatzzähler betätigt, seine Arbeit belegte, dass die Garage nur in Ausnahmefällen, wie beispielsweise an diesem Gemeindeversammlungs-Montag nicht genügend Kapazität habe. Und nachdem auch die RPK unter Führung von Ivo Wegmann den Mehrbedarf im Augenblick nicht sah und den Baukredit ablehnte,  wurde der Antrag der Gemeinde klar gebodigt.

Gewerbezone mit Kompromiss

Die Begrenzung der Ladenflächen im Gewerbegebiet Schwäntenmos war dann wieder heiss umkämpft. Die Initiative von Hugo Rhiner schlug vor, die Ladenfläche auf 1500 m2 zu beschränken, was der Garage Schweizer erlaubt hätte, ihr Grundstück mit der Garage einer Investorengruppe zu verkaufen, die darauf einen Coop-Supermarkt und einem Zopfbeck Raum für die gewünschten Verkaufs- und Produktions-Flächen bieten wollte. Der Vorschlag der Gemeinde wollte die Fläche auf 500 m2 beschränken, um den Verkehr rund um den Kreisel in den Griff zu bekommen und um das lokale Kleingewerbe zu stärken. Jetzt kam der Auftritt von Peter Wolfensberger. Der Zumiker, der früher in dieser Gegend der Firma Wolfensberger-Kartonagen vorgestanden war, schlug vor, auf dem Areal der Garage Schweizer eine Verkaufsfläche von 1500 m2 vorzusehen und im restlichen Gewerbegebiet die Fläche auf 500 m2 zu beschränken. Der Souverän hiess diesen Vorschlag mit grosser Mehrheit gut, obwohl Zangger darauf hinwies, dass er problematisch sei, weil damit im Schwäntenmos gewisse Landparzellen bevorzugt würden. Es wird also am Kanton liegen, ob die gewählte Variante auch realisiert werden kann. Und am Gemeinderat, bei einem Ja die notwendigen verkehrstechnischen Massnahmen zu treffen.

Restliche Geschäfte zügig erledigt

Die Totalrevision der kommunalen Polizeiverordnung (Anpassung an den regionalen Polizeiverbund, in den Zumikon eingebunden ist), ging reibungslos über die Bühne. Und kurz vor Mitternacht stellte Finanzminister Rolf Zimmermann wie gewohnt eloquent das Budget vor und brachte die Steuererhöhung der politischen Gemeinde von 3% beinahe einstimmig über die Bühne. Beeindruckend seine Folie der fetten Kuh Zumikon, deren grosse Milchleistung (Gebergemeinde) so stark in das Nehmerkesseli des Finanzausgleiches fliesse, dass man die Kuh so brutal ausmelken müsse, dass sie vor Schmerzen am ausgequetschten Euter beim Melken um sich schlage.
Die Steuererhöhung der Schulgemeinde wurde, trotz Ja-Empfehlung der RPK bachab geschickt. Das sah stark nach einem Schuss des Souveräns vor den Bug des Projektes Schulzentrum Farlifang aus. Und kurz vor Mitternacht war die unendliche Geschichte einer denkwürdigen Gemeindeversammlung zu Ende. Dem traditionell von einer Ortspartei offerierten Apéro leisteten noch einige Versammlungsteilnehmer folge, während sich der Hauptharst müde auf den Heimweg machte. Wäre auch das Geschäft des Schulzentrums behandelt worden, wäre der Apéro wohl zu zum Katerfrühstück mutiert.


>> zurück zur Übersicht

>>top

THEMENINDEX

Musikschule 17.10.2014

Kinderflomi 17.10.2014

Familienplausch 17.10.2014

Gut-Brunnen 3.10.2014

1. August 3.10.2014

Neuer Gemeinderat 10.7.2014

Véronique Dutli 16.12.2013

Säulikegeln 16.12.2013

Gemeindeversammlung 16.12.2013

Adventskonzert 16.12.2013

Familienbrunch 16.12.2013

Jubilarenkonzert 12.12.2013

Feuerwehr 6.12.2013

D'Zäller Wienacht 5.12.2013

Veloplausch 29.11.2013

Jugendzentrum 29.11.2013

Country-Night 29.7.2013

Joerg-Haus 12.7.2013

Handoergelikonzert 5.2.2013

Einkaufszentrum 5.2.2013

Frauenchor 13.11.2012

Lesung Milena Moser 13.11.2012

Jubilaren 13.11.2012

140 Jahre Frauenverein 13.11.2012

Familienspiele 4.9.2012

Milchhütte 4.9.2012

Waldhütte 8.8.2012

Märtgotte 8.8.2012

Jagd 8.8.2012

Jasskurs 31.1.2012

Lesung Dres Corrodi 31.1.2012

Badi Juch 18.1.2012

Neujahrsapéro 18.1.2012

Adventsmärt 30.11.2011

Chilbi 23.11.2011

Säulikegeln 23.11.2011

Live on Ice 23.11.2011

Jubilaren 23.11.2011

Freiwillige 23.11.2011

Hochzeits- und Ehrengabenschiessen 23.11.2011

Veloplausch 23.11.2011

Kindermodeschau 23.11.2011

Pfarrinstallation 14.11.2011

Feuerwehrübung 14.11.2011

Zumipark 14.11.2011

Flohmärt 14.11.2011

1. August 14.11.2011

Country-Night – Afrika 14.11.2011

Harmonie 14.11.2011

Country-Night 14.11.2011

Badi Juch 12.7.2011

Zumikerlauf 19.5.2011

Gemeindeversammlung 19.5.2011

Feuerwehr 19.5.2011

Dorfpolizei 19.5.2011

Dorfmärt 19.5.2011

Jungbürgerfeier 11.4.2011

Senioren für Senioren 11.4.2011

Seniorenbühne 11.4.2011

Senioren in der Schule 11.4.2011

Vorschau «Die Widerspenstige» 29.3.2011

Fasnacht 1.3.2011

Klavierabend 1.3.2011

Gmuetlizmittag 1.3.2011

Handharmonika-Konzert 4.2.2011

Pfarrwahl 4.2.2011

Eisstockturnier 29.1.2011

Neujahrsapéro 1.1.2011

Weihnachtslieder 23.12.2010

Klavierfestival 29.10.2010

Jugendfest 8.10.2010

Grillkurs 27.8.2010

Jahreskonzert 2010 15.6.2010

Gemeinderat 15.6.2010

Juchfest 5.5.2010

Kirchenpflege 4.5.2010

Männerchor 29.4.2010

Wahlpodium 15.4.2010

Neujahrsapéro 2010 3.1.2010

Weihnachtslieder 23.12.2009

Gemeindeversammlung 16.12.2009

Büchervernissage 16.12.2009

Interview mit dem Samichlaus 5.10.2009

1. August 13.8.2009

Flohmärt 13.8.2009

Country Night 12.8.2009

50 Jahre Bibliothek Zumikon 11.8.2009

Feuerwehr 7.7.2009

100. Geburtstag 26.5.2009

Doppeltüren 28.4.2009

Jungbürgerfeier 28.4.2009

Becchios Mammutbaum-Kunst 28.4.2009

Hier geht's zur Gemeinde Zumikon >>