Hallenbad Juch geht doppelt an die Urne

Nach langen Diskussionen entschieden die 323 Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung in Zumikon, dass an der Urne über den Vorschlag des Gemeinderates und über den Vorschlag des Initiativkomitees über die Sanierung des Hallenbades Juch abgestimmt werden soll.

Text und Bilder: Willy Neubauer

Obwohl nur drei Geschäfte an der Gemeindeversammlung Ende Juni in Zumikon traktandiert waren, dauerte die Versammlung bis knapp zur Geisterstunde. Das zeigt, dass es um heisse Geschäfte ging. Und das freut die Harmonie, die am vorgesehenen Schiebedatum, dem Donnerstag, ihren «Grümpelbrunch» im Gemeindesaal durchführen konnte. Aber zur Sache – schon der Auftakt versprach einen langen Abend: SP-Präsident Uwe Koch lancierte einen Änderungsantrag: Die Hallenbad-Geschichte solle vor der Vorberatung der Schulgeschäfte (Baurechtsvertrag Juch und Baukredit Schulzentrum Farlifang) über die Bühne gehen, damit nach den Schulthemen der Saal nicht plötzlich leer sei. Dem Antrag wurde zugestimmt.
Dass die Themen das Dorf am Chapf bewegen sieht man daran, dass 323 Stimmberechtigte und einige Gäste die Versammlung besuchten, obwohl über alle drei Geschäften letztendlich an der Urne entschieden werden wird.

Sorgenfall Hallenbad

Initiant Koch wies darauf hin, dass die Kinder im Mittelpunkt stehen, sie sollten die Gelegenheit haben, Schwimmen zu lernen und Spass zu haben. Dazu brauche es keine Luxus-, sondern eine bezahlbare Lösung.Vor allem  brauche es ein Lernschwimmbecken für den Schwimmunterricht.
Werkvorstand Matthias Rüegg wies auf die unendliche «Leidensgeschichte» der Sanierung hin. Bereits 2006 habe man gewusst, dass man sanieren müsse. Der Stimmbürger möge dem Gemeinderat doch sagen, war er wolle, und nicht das, was er nicht wolle.
Was die Initianten wollen, war klar. Ein Bad ohne Wellnessbeeich, aber mit Lernschwimmbecken, Planschbecken, Whirlpool und Rutschbahn. Kostenvolumen: 20,2 Mio. Franken. Der Gegenvorschlag des Gemeinderates heisst Sauna, aber kein Lernschwimmbecken und keine Attraktivitätssteigerungen. Kostnpunkt: 15 Mio. Dieser Vorschlag basiert auf der Erfahrung vom November 2010, als der 27-Mio.-Kredit zur Sanierung und Erweiterung vom Stimmvolk abgelehnt wurde.
Jetzt kamen wieder die Initianten zum Zuge. Sie beantragten die Abänderung ihrer eigenen Initiative die lautet: Sanierung mit Lernschwimmbecken und Sauna, aber ohne Kinderattraktionen und Whirlpool: Kostenpunkt 19,5 Mio.
Nach hingebungsvoll vorgetragenen Voten wurde beschlossen, dass an der Urne über zwei Vorschläge entschieden werden soll: über den Vorschlag des Gemeinderates und über die abgeänderte Initiative. Und falls der Doppelvorschlag an der Urne rechtlich nicht zulässig sei, wurde abgestimmt, dass in diesem Fall über den Vorschlag des Gemeinderates abgestimmt würde. Das heisse Thema war vom Tisch, das Schicksal des Hallenbades wird an der Urne besiegelt werden.

Streitfall Schule

Das Schulgeschäft entwickelte sich zum Schaulaufen der verschiedenen Rednerinnen und Redner, wobei die «Speaks» teilweise ausufernd Themen behandelten, die gar nicht zur Debatte standen. Schulpflege-Präsident Andreas Hugi musste mehrmals darauf hinweisen, das es sich um die Vorberatung 1. über den Baurechtsvertrag für die Schulanlage Juch und 2. den Baukredit für ein Schulzentrum Farlifang gehe. Dass also über nichts abgestimmt werde. Michael Biro erlöste dann die Versammlung indem er den Ordnungsantrag stellte, dass die Diskussion beendet werde. Die Hände schnellten hoch was bedeutete, dass die Vorberatung abgeschlossen war. Der Urnengang wird dann auf der einen oder der anderen Seite für rote Köpfe sorgen.

>> zurück zur Übersicht

>>top

THEMENINDEX

Musikschule 17.10.2014

Kinderflomi 17.10.2014

Familienplausch 17.10.2014

Gut-Brunnen 3.10.2014

1. August 3.10.2014

Neuer Gemeinderat 10.7.2014

Véronique Dutli 16.12.2013

Säulikegeln 16.12.2013

Gemeindeversammlung 16.12.2013

Adventskonzert 16.12.2013

Familienbrunch 16.12.2013

Jubilarenkonzert 12.12.2013

Feuerwehr 6.12.2013

D'Zäller Wienacht 5.12.2013

Veloplausch 29.11.2013

Jugendzentrum 29.11.2013

Country-Night 29.7.2013

Joerg-Haus 12.7.2013

Handoergelikonzert 5.2.2013

Einkaufszentrum 5.2.2013

Frauenchor 13.11.2012

Lesung Milena Moser 13.11.2012

Jubilaren 13.11.2012

140 Jahre Frauenverein 13.11.2012

Familienspiele 4.9.2012

Milchhütte 4.9.2012

Waldhütte 8.8.2012

Märtgotte 8.8.2012

Jagd 8.8.2012

Jasskurs 31.1.2012

Lesung Dres Corrodi 31.1.2012

Badi Juch 18.1.2012

Neujahrsapéro 18.1.2012

Adventsmärt 30.11.2011

Chilbi 23.11.2011

Säulikegeln 23.11.2011

Live on Ice 23.11.2011

Jubilaren 23.11.2011

Freiwillige 23.11.2011

Hochzeits- und Ehrengabenschiessen 23.11.2011

Veloplausch 23.11.2011

Kindermodeschau 23.11.2011

Pfarrinstallation 14.11.2011

Feuerwehrübung 14.11.2011

Zumipark 14.11.2011

Flohmärt 14.11.2011

1. August 14.11.2011

Country-Night – Afrika 14.11.2011

Harmonie 14.11.2011

Country-Night 14.11.2011

Badi Juch 12.7.2011

Zumikerlauf 19.5.2011

Gemeindeversammlung 19.5.2011

Feuerwehr 19.5.2011

Dorfpolizei 19.5.2011

Dorfmärt 19.5.2011

Jungbürgerfeier 11.4.2011

Senioren für Senioren 11.4.2011

Seniorenbühne 11.4.2011

Senioren in der Schule 11.4.2011

Vorschau «Die Widerspenstige» 29.3.2011

Fasnacht 1.3.2011

Klavierabend 1.3.2011

Gmuetlizmittag 1.3.2011

Handharmonika-Konzert 4.2.2011

Pfarrwahl 4.2.2011

Eisstockturnier 29.1.2011

Neujahrsapéro 1.1.2011

Weihnachtslieder 23.12.2010

Klavierfestival 29.10.2010

Jugendfest 8.10.2010

Grillkurs 27.8.2010

Jahreskonzert 2010 15.6.2010

Gemeinderat 15.6.2010

Juchfest 5.5.2010

Kirchenpflege 4.5.2010

Männerchor 29.4.2010

Wahlpodium 15.4.2010

Neujahrsapéro 2010 3.1.2010

Weihnachtslieder 23.12.2009

Gemeindeversammlung 16.12.2009

Büchervernissage 16.12.2009

Interview mit dem Samichlaus 5.10.2009

1. August 13.8.2009

Flohmärt 13.8.2009

Country Night 12.8.2009

50 Jahre Bibliothek Zumikon 11.8.2009

Feuerwehr 7.7.2009

100. Geburtstag 26.5.2009

Doppeltüren 28.4.2009

Jungbürgerfeier 28.4.2009

Becchios Mammutbaum-Kunst 28.4.2009

Hier geht's zur Gemeinde Zumikon >>