29 Verletzte aus brennender Frieda gerettet

Grosseinsatz der Feuerwehr Zumikon: In Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr Zürich und der Stützpunktfeuerwehr Meilen wurde eine heftig rauchende Forchbahn im Tunnel gelöscht und 29 verletzte Passagiere gerettet. Die Übung war ein voller Erfolg. 

Text und Bilder: Willy Neubauer

«Nach einer Kollision im Tunnel geriet eine Komposition der Forchbahn in Brand und musste gelöscht werden. Zudem galt es, verletzte Passagiere zu retten. Wir haben alle Verletzten innert nützlicher Frist bergen und medizinisch versorgen können», erklärt Benny Wurmser der Einsatzleiter der dieser Feuerwehr-Übung.
Und die Szenerie ist sehr realistisch. Rauch quillt aus dem Eingang zur Station, man sieht kaum die Hand vor Augen. Feuewehrmänner mit Atemschutzgeräten und Lampen am Helm und Bahren für die Verletzten keuchen die Treppe hinunter und verschwinden nach drei, vier Schritten im dichten Rauch auf der Suche nach Opfern. Unterdessen richten Sanitäter beim Eingang zur Post die Sanitäts-Hilfsstelle ein. Andere legen die Schläuche aus, ver binden sie mit der «Zapfstelle» am Feuerwehrauto, Wasser schiesst hinein, die Schläuche führen einen Tanz auf wie paarungsbereite Riesenschlangen. Alles steht unter Strom, nur im Tunnel fliesst keine Elektrizität mehr– ein Feuerwehrkorporal hat, nach den Anweisungen eines Forchbahn-Mitarbeiters, den Strom abgestellt. Die Löscharbeiten können beginnen.

Schemenhafte Gestalten im dichten Rauch

Die Szene könnte aus einem Horrorfilm stammen: Man sieht kaum die Hand vor Augen. Da – der Strahl einer Lampe. Schemenhaft tauchen Gestalten in Orange auf. Sie schieben einen vierrädrigen, kleinen Wagen, der sich, einer Draisine gleich, auf den Geleisen fortbewegt. Darauf sitzen Verletzte, auch eine Frau im Rollstuhl, die so gerettet werden. Wer nicht mehr gehen kann, wird auf der Bahre abtransportiert. Schwerstarbeit für die Feuerwehrleute mit der ganzen Ausrüstung, den Atemmasken, den Flaschen auf dem Rücken und den Verletzten auf der Bahre.
Szenenwechsel. Rettungssanitäter Daniel Ruckstuhl gibt an der Sanitätsstelle vor der Post Anweisungen. Da werden die verletzten versorgt, mit Zetteln versehen auf denen Angaben stehen, die sie im Ernstfall auf die Reise ins Spital zur Identifikation begleiten würden.  Im Ernstfall würden jetzt die Spitäler informiert: wie viele Verletzte, welche Verletzungen, wohin damit. An der Übung kümmern sich die Sanitäter um die Figuranten, die ihre Verletzungen sehr realistisch simulieren. Auf dem Dorfplatz, bei den Stationen Waltikon und Maiacher stehen Fahrzeuge der Feuerwehr mit blinkenden Lichtern. Die Motoren, welche die Pumpen antreiben, brummen. Kommandos ertönen. Und mancher Automobilist wird sich fragen, was denn überhaupt los ist, während er auf das Zeichen für freie Fahrt wartet.

Unterhaltung beim Nachtessen

Die Gäste im Dorfplatz-Bistro haben beste Sicht auf das Spektakel, das sich dem Ende zuneigt. Kommandant Roland Eberli ist zufrieden mit dem Ablauf der Übung, von der nur das Kader wusste. Die Truppe wurde per Pager aufgeboten, wie im Ernstfall. Feuerwehrmann Willi Schweizer beispielseweise  hat der Ruf vor Rapperswil erreicht. Er hat gewendet und ist sofort zurückgekehrt. «Auch die Zusammenarbeit mit Zürich und Meilen hat geklappt», merkt Eberli an. Nach dem neuen «Tunnelkonzept» rückt immer die Ortsfeuerwehr zum Schadenplatz vor, die Stützpunktfeuerwehren unterstützen sie. «Natürlich passierten auch Fehler», meint Eberli , «aber das muss sein, sonst lernt man ja nichts». Die Effizienz war sehr gut, war hatten schnell viele Leute vor Ort. Einsatzleiter Benny Wurmser hat einen prima Job geleistet. Immerhin waren rund 100 Männer und Frauen im Einsatz, beschliesst Eberli seine «Manöverkritik».

Hier gehts zur Bildgalerie

>> zurück zur Übersicht

>>top

THEMENINDEX

Musikschule 17.10.2014

Kinderflomi 17.10.2014

Familienplausch 17.10.2014

Gut-Brunnen 3.10.2014

1. August 3.10.2014

Neuer Gemeinderat 10.7.2014

Véronique Dutli 16.12.2013

Säulikegeln 16.12.2013

Gemeindeversammlung 16.12.2013

Adventskonzert 16.12.2013

Familienbrunch 16.12.2013

Jubilarenkonzert 12.12.2013

Feuerwehr 6.12.2013

D'Zäller Wienacht 5.12.2013

Veloplausch 29.11.2013

Jugendzentrum 29.11.2013

Country-Night 29.7.2013

Joerg-Haus 12.7.2013

Handoergelikonzert 5.2.2013

Einkaufszentrum 5.2.2013

Frauenchor 13.11.2012

Lesung Milena Moser 13.11.2012

Jubilaren 13.11.2012

140 Jahre Frauenverein 13.11.2012

Familienspiele 4.9.2012

Milchhütte 4.9.2012

Waldhütte 8.8.2012

Märtgotte 8.8.2012

Jagd 8.8.2012

Jasskurs 31.1.2012

Lesung Dres Corrodi 31.1.2012

Badi Juch 18.1.2012

Neujahrsapéro 18.1.2012

Adventsmärt 30.11.2011

Chilbi 23.11.2011

Säulikegeln 23.11.2011

Live on Ice 23.11.2011

Jubilaren 23.11.2011

Freiwillige 23.11.2011

Hochzeits- und Ehrengabenschiessen 23.11.2011

Veloplausch 23.11.2011

Kindermodeschau 23.11.2011

Pfarrinstallation 14.11.2011

Feuerwehrübung 14.11.2011

Zumipark 14.11.2011

Flohmärt 14.11.2011

1. August 14.11.2011

Country-Night – Afrika 14.11.2011

Harmonie 14.11.2011

Country-Night 14.11.2011

Badi Juch 12.7.2011

Zumikerlauf 19.5.2011

Gemeindeversammlung 19.5.2011

Feuerwehr 19.5.2011

Dorfpolizei 19.5.2011

Dorfmärt 19.5.2011

Jungbürgerfeier 11.4.2011

Senioren für Senioren 11.4.2011

Seniorenbühne 11.4.2011

Senioren in der Schule 11.4.2011

Vorschau «Die Widerspenstige» 29.3.2011

Fasnacht 1.3.2011

Klavierabend 1.3.2011

Gmuetlizmittag 1.3.2011

Handharmonika-Konzert 4.2.2011

Pfarrwahl 4.2.2011

Eisstockturnier 29.1.2011

Neujahrsapéro 1.1.2011

Weihnachtslieder 23.12.2010

Klavierfestival 29.10.2010

Jugendfest 8.10.2010

Grillkurs 27.8.2010

Jahreskonzert 2010 15.6.2010

Gemeinderat 15.6.2010

Juchfest 5.5.2010

Kirchenpflege 4.5.2010

Männerchor 29.4.2010

Wahlpodium 15.4.2010

Neujahrsapéro 2010 3.1.2010

Weihnachtslieder 23.12.2009

Gemeindeversammlung 16.12.2009

Büchervernissage 16.12.2009

Interview mit dem Samichlaus 5.10.2009

1. August 13.8.2009

Flohmärt 13.8.2009

Country Night 12.8.2009

50 Jahre Bibliothek Zumikon 11.8.2009

Feuerwehr 7.7.2009

100. Geburtstag 26.5.2009

Doppeltüren 28.4.2009

Jungbürgerfeier 28.4.2009

Becchios Mammutbaum-Kunst 28.4.2009

Hier geht's zur Gemeinde Zumikon >>