Durch die Doppeltüren in die Vergangenheit

Das Dorftheater Zumikon probt Alan Ayckbourns Stück «Doppeltüren». Am 1. Mai ist Premiere im Gemeindesaal Zumikon. 

Text und Bilder: Willy Neubauer

Noch muss man sich die Türe vorstellen, durch welche die Protagonisten via Abstellkammer in die Vergangenheit eintauchen. Noch muss man sich einiges vorstellen an dieser Probe im April. Das Bühnenbild zum Beispiel, das noch nicht steht. Oder dass die Spieler ihre Texthänger in den Griff bekommen, damit sie sich aufs Spielen und nicht aufs Erinnerungsvermögen konzentrieren. Aber wer Regisseur Jeannot Hunziker kennt, der bereits zum achten Mal in Zumikon Regie führt, der weiss, dass an der Premiere eine runde Aufführung erwartet werden darf. Schliesslich verlässt er sich grösstenteils auf erfahrene Mitwirkende, die ihr Debüt auf der Zumiker Bühne schon vor längerer Zeit gegeben haben. Bei den zwei Neuen, die mitwirken, richtet sich der Fokus schnell auf Lucienne Bolli, die ihre grosse Rolle erstaunlich sicher und präzise interpretiert. 

Ayckbourns «Doppeltüren» ist ein hintergründiger Krimi mit völlig unerwarteten Wendungen. Der Londoner ist einer der meistgespielten Theaterautoren und verfasste bereits im Alter von zehn Jahren sein erstes Stück. Er bringt seit Jahrzehnten durchschnittlich zwei Stücke pro Jahr heraus, die auf Profibühnen genau so gerne gespielt werden wie bei den Amateuren.  

Reise in die dunkle Vergangenheit

«Doppeltüren» beginnt im Jahre 2014, wo der alte, kranke Geschäftsmann Reece Welles (Patrick  Pfulg) seine Untaten bereut, die er aus Profitsucht mit seinem Compagnon Julian S. Goodmann (Stefan Rüegg) begangen hat. Goodmann brachte im Auftrag von Reece dessen erste und später auch seine zweite Frau um, weil diese hinter die krummen Machenschaften gekommen waren. Jetzt kommt die Domina «Poopaye (Lucienne Bolli) ins Spiel, die nicht etwa ihrem Gewerbe nachgehen, sondern das Geständnis von Welles seinem Anwalt bringen soll, ohne dass Goodman das bemerkt. Es kommt, wie es kommen muss, Der Mörder riecht Lunte, die Prostituierte flieht – zufällig durch die Doppeltüre – aus der Hotelsuite und landet in der gleichen Suite, aber 20 Jahre früher. Dort trifft sie auf Welles zweite Frau Ruella (Gaby Lampert), die 1994 kurz vor ihrem gewaltsamen Ableben steht. Hausdetektiv Palmer (Matthias Widler) kompliziert die Geschichte mit seinem schusseligen Getue und Ruella will die erste Frau Jessica (Claudia Bühler) warnen. Also, ab durch die Doppeltüren, 20 Jahre zurück und hinein in die Hochzeitsnacht des noch jungen Reece Welles mit seinem Turteltäubchen Jessica.

Heucheln und Meucheln

Nun geht alles drunter und drüber, das Tohuwabohu ist perfekt. Goodman will die Domina mit dem Brieföffner meucheln und das Geständnis behändigen. Ruella soll über das Balkongeländer der Suite stürzen, Jessica wird ertrunken – und der Mörder ist weder der Gärtner noch der Butler, sondern der Compagnon. Reece Welles verjüngt sich oder altert von Auftritt zu Auftritt, bis zum bitteren Ende, das eine völlig unerwartete Wende nimmt. Die soll hier nicht verraten werden, damit jeder Besucher einen spannenden, unterhaltsamen Abend mit einem aussergewöhnlichen Krimi verbringen kann. Mitraten ist übrigens erlaubt. 

Das Dorftheater Zumikon spielt «Doppeltüren» von Alan Ayckbourn am 1., 2., 6., 8., 9. 14., 15. Mai, 20 Uhr im Gemeindesaal Zumikon. Vorverkauf ab 21.4. im Billett-Wagen auf dem Dorfplatz, Mo – Sa 9 – 11 Uhr, oder 079/850 16 90 und  www.dorftheaterzumikon.ch., Theaterbeiz mit warmer und kalter Küche ab 19 Uhr.

Hier gehts zur Bildgalerie


>> zurück zur Übersicht

>>top

THEMENINDEX

Musikschule 17.10.2014

Kinderflomi 17.10.2014

Familienplausch 17.10.2014

Gut-Brunnen 3.10.2014

1. August 3.10.2014

Neuer Gemeinderat 10.7.2014

Véronique Dutli 16.12.2013

Säulikegeln 16.12.2013

Gemeindeversammlung 16.12.2013

Adventskonzert 16.12.2013

Familienbrunch 16.12.2013

Jubilarenkonzert 12.12.2013

Feuerwehr 6.12.2013

D'Zäller Wienacht 5.12.2013

Veloplausch 29.11.2013

Jugendzentrum 29.11.2013

Country-Night 29.7.2013

Joerg-Haus 12.7.2013

Handoergelikonzert 5.2.2013

Einkaufszentrum 5.2.2013

Frauenchor 13.11.2012

Lesung Milena Moser 13.11.2012

Jubilaren 13.11.2012

140 Jahre Frauenverein 13.11.2012

Familienspiele 4.9.2012

Milchhütte 4.9.2012

Waldhütte 8.8.2012

Märtgotte 8.8.2012

Jagd 8.8.2012

Jasskurs 31.1.2012

Lesung Dres Corrodi 31.1.2012

Badi Juch 18.1.2012

Neujahrsapéro 18.1.2012

Adventsmärt 30.11.2011

Chilbi 23.11.2011

Säulikegeln 23.11.2011

Live on Ice 23.11.2011

Jubilaren 23.11.2011

Freiwillige 23.11.2011

Hochzeits- und Ehrengabenschiessen 23.11.2011

Veloplausch 23.11.2011

Kindermodeschau 23.11.2011

Pfarrinstallation 14.11.2011

Feuerwehrübung 14.11.2011

Zumipark 14.11.2011

Flohmärt 14.11.2011

1. August 14.11.2011

Country-Night – Afrika 14.11.2011

Harmonie 14.11.2011

Country-Night 14.11.2011

Badi Juch 12.7.2011

Zumikerlauf 19.5.2011

Gemeindeversammlung 19.5.2011

Feuerwehr 19.5.2011

Dorfpolizei 19.5.2011

Dorfmärt 19.5.2011

Jungbürgerfeier 11.4.2011

Senioren für Senioren 11.4.2011

Seniorenbühne 11.4.2011

Senioren in der Schule 11.4.2011

Vorschau «Die Widerspenstige» 29.3.2011

Fasnacht 1.3.2011

Klavierabend 1.3.2011

Gmuetlizmittag 1.3.2011

Handharmonika-Konzert 4.2.2011

Pfarrwahl 4.2.2011

Eisstockturnier 29.1.2011

Neujahrsapéro 1.1.2011

Weihnachtslieder 23.12.2010

Klavierfestival 29.10.2010

Jugendfest 8.10.2010

Grillkurs 27.8.2010

Jahreskonzert 2010 15.6.2010

Gemeinderat 15.6.2010

Juchfest 5.5.2010

Kirchenpflege 4.5.2010

Männerchor 29.4.2010

Wahlpodium 15.4.2010

Neujahrsapéro 2010 3.1.2010

Weihnachtslieder 23.12.2009

Gemeindeversammlung 16.12.2009

Büchervernissage 16.12.2009

Interview mit dem Samichlaus 5.10.2009

1. August 13.8.2009

Flohmärt 13.8.2009

Country Night 12.8.2009

50 Jahre Bibliothek Zumikon 11.8.2009

Feuerwehr 7.7.2009

100. Geburtstag 26.5.2009

Doppeltüren 28.4.2009

Jungbürgerfeier 28.4.2009

Becchios Mammutbaum-Kunst 28.4.2009

Hier geht's zur Gemeinde Zumikon >>